Dienstag, 8. Mai 2012

Katzen verschwinden!!! AN ALLE KATZENBESITZER!!

Halli Hallo Ihr Lieben,

ich habe hier einen etwas anderen Blogeintrag, das Thema liegt mir aber sehr am Herzen und ist definitiv einen Eintrag wert!

Es geht um eine liebe Arbeitskollegin, die nun innerhalb von ein paar Monaten beide ihrer Katzen vermisst. Da ich weis, dass hier Einige aus dem Saarland bei mir auf dem Blog mitlesen möchte ich die Chance nutzen um ihr vielleicht ein wenig helfen zu können. 

Die erste Katze verschwand am 23.Februar 2012. Die kleine Katzendame ist ca. 1,5 Jahre alt und hört auf den Namen Lilly:




Katze (weibl.) Lilly entlaufen in 66121 Saarbrücken (Schafbrücke) am 23. Februar 2012
Alter 1,5 Jahre , schildpattfarben, ist kastriert, ist tätowiert, ist gechipt 

"Lilly ist ein sehr kleines Kätzchen und sie ist sehr scheu.
Ihre beiden Ohren sehen an den Spitzen immer etwas "schmutzig" aus und auf der rechten Bauchseite gibt es eine Stelle durch die Kastration an der sie weniger Haare hat."


Steckbriefe, Meldungen bei Tasso, Anfrufe bei Tierheimen, Strassenverkehrsamt... haben bis heute leider nicht zum Auffinden der Katze geführt.

Das Schlimme ist aber nun, dass vor ca. einer Woche auch ihre zweite Katze verschwunden ist.

Nero:
 vermisst seit 26.04.2012
Alter 3 Jahre , Farbe: schwarz-weiß , ist kastriert, ist tätowiert, ist gechipt. 




 Und das konnte kein Zufall mehr sein... Sie klingelte sich durch die Nachbarschaft und fand heraus, dass in Ihrer Gegend SIEBEN Katzen vermisst werden!!

Letzte Woche war sie nun auf der Polizei um Strafanzeige zu stellen, was übrigens IMMER ratsam ist, wenn mehrere Katzen vermisst werden, um die Öffentlichkeit aufmerksam darüber zu machen und um andere Katzenbesitzer zu warnen. 

Es gibt leider viele Katzen, die überfahren werden, oder anderweitig zu Tode kommen. Aber wenn in einem Gebiet plötzlich vermehrt Katzen einfach so verschwinden, ohne dass tote Tiere gefunden werden steckt da leider etwas Übleres dahinter!! (Das möchte ich jetzt nicht weiter ausführen.. schlimm genug, dass es solche Leute gibt!!) Und das ich diesen Leuten das gleiche Leid wünsche, muss ich wohl nicht extra dazu sagen!

Also BITTE, falls Ihr in der Nähe wohnt oder Euch eine Katze zulaufen sollte, dann meldet dies umgehend beim nächsten Tierheim, Polizeidienststelle,.... auch gibt es im Internet diese tolle Seite hier könnt Ihr Bilder von entlaufene und zugelaufene Tiere aus ganz Deutschland veröffentlichen und auch vielleicht wiederfinden!

Auch wenn es wohl leider nicht all zuviel Hoffnung gibt, die Katzen wieder zufinden... vielleicht konnte ich ein wenig helfen!

LETZTER STAND VON FREITAG: 
ACHT VERMISSTE KATZEN!!!


EDIT 06.05.2012: Gestern habe ich von ihr erfahren, dass es eine Seite im Internet gibt, auf der zu lesen ist, dass im Saarland seid Oktober 400 Katzen Spurlos verschwunden sind und dass aller Wahrscheinlichkeit Tierfänger dahinter stecken, die diese Katzen nach Polen oder Belgien bringen um sie dort an Tierversuchslabore oder zur Weiterverarbeitung der Felle verkaufen!! Meistens werden die Tiere mit Hilfe von sogenanten Pheromonen angelockt....

Zitat von DIESER Website: 

Wie funktioniert das nun mit den Lockstoffen und kann man seine Katze davor schützen ? Am effektivsten sind wohl die Pheromone Stoffe = Sexuallockstoffe. Dagegen kann sich leider keine Katze wehren, auch keine kastrierte Katze, es gibt aber auch noch andere Lockstoffe. Es gibt einige Hinweise, wie man erkennen kann, daß solche Stoffe eingesetzt werden.

– Katzen werden plötzlich aggressiv, wollen mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln hinaus
– pinkeln plötzlich in die Ecke, kratzen und beißen
– verweigern die Nahrungsaufnahme
– schreien unentwegt
– bei mehreren Katzen kann Paarungsverhalten auftreten
– rennen hin und her, raufen und beißen sich
– sie zeigen in welcher Form auch immer ihrer Unwillen eingesperrt zu sein

Lassen Sie Ihr Tier bei oben angegebenen Anzeichen bitte nicht hinaus. Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Stelle mit den Lockstoffen zu lokalisieren, können sie die Stelle mit Essigwasser oder Wasser verdünnen. Da viele Tiere solche Lockstoffe oft über Kilometer hinweg wahrnehmen können, wird dies wahrscheinlich aber eher schwer werden. Auch Katzen, die von ihrem Freigang panisch, ängstlich und verstört nach Hause kommen, sich verstecken und keine Nähe mehr zulassen, sollten keinesfalls mehr raus gelassen werden.

Dicken Knoooootscha,
Eure Nikz


P.S. Eine ganz große Bitte an ALLE Leser-/innen.Bitte schreibt einen kurzen Post dazu mit Link auf meine Seite, damit es auch viele Leute lesen, die meinen Blog nicht kennen! 

UND AN ALLE KATZENBESITZER: Größten Teils verschwinden die Katzen in der Dämmerung und Nachts!! Lasst Eure Tiere in dieser Zeit im Haus!! 

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich drücke ganz fest die Daumen! Wenn ich mir überlege unsere Katze würde sowas zustoßen. Ne ich will das nicht.

    Ich hoffe es nimmt ein positives ende!
    Grüße,
    Ameis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes! Ja, dass hoffe ich auch. Ich habe die Woche einen Beitrag gelesen, da gab es irgendwo einen älteren Mann, der hat Katzen gefangen, allerdings "nur" in eine Waldhütte eingesperrt und die Katzen haben gelebt und zwei konnten sogar nochmal an die Besitzer zurückgebracht werden. Hoffen wir mal, dass es nur ein unglücklicher Zufall ist und alles gut wird.

      Löschen
  2. Nein die armen Besitzer, wer macht den sowas...

    Ich drück die Däumchen das alle wieder auftauchen...

    Drück deine Arbeitskollegin mal ganz lieb von mir

    AntwortenLöschen
  3. Es is einfach nur schlimm was es für schreckliche Menschen gibt... Das macht mich traurig und wütend zugleich...

    Ich drücke alle Daumen daß die Miezen wieder auftauchen... Eine Katze meines Bruders war auch auf einmal plötzlich verschwunden, und etwa gleichzeitig die eines Nachbarn... Das ist jetzt schon Jahre her, aber kurz darauf stand im Wochenblatt, daß in unserer Gegend Katzenfänger unterwegs seien, die hauptsächlich schwarze Katzen fangen und dann nach Frankreich bringen... (ich möchte jetzt nicht näher drauf eingehen wozu...)

    Ich habe deinen Post auf meinem Blog geteilt, und auch auf meiner fb-Seite (Ich hoffe das ist dir recht)

    GLG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Es ist so schlimm, allein der Gedanke daran was mit den Katzen passiert stimmt mich sehr traurig..

    AntwortenLöschen
  5. bei uns in der zeitung sind auch 4 katzen und 2 hunde vermisst. man bekommt echt angst wenn man sowas liest

    AntwortenLöschen
  6. Gerne nehme ich diesen Beitrag mit auf meinen Blog.
    Mir wird bei solchen Artikeln einfach nur Kotzübel.
    Solchen Menschen wünsch ich die gleiche Angst, Qual usw.

    Hoffentlich hilft unser Aufruf wenigstens ein bißchen.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Bah, das ist echt eine schlimme Geschichte und man hört es leider immer öfter :O((( Grausam, und man darf sich gar nicht den Ausgang von sowas vorstellen !
    Auch aus solchen Gründen lasse ich meine Katzen nicht vor die Tür...wir haben extra unsere Terrasse umgebaut, damit sie auch frische Luft genießen können, auch ist ein extra Aussengehege für die Felli´s geplant ;O)
    Aber wenn es die Katze gewohnt ist, als Freigänger ist das natürlich schwierig !
    Liebe Grüße
    die Babs

    AntwortenLöschen
  8. In NRW waren Anfang des Jahres auch wieder Katzenfänger für Fell-Produkte und Versuchslabore unterwegs - in einer kurzen Straße (Sackgasse!) sind an einem Tag 4 Katzen verschwunden. Ich weiß zwar nicht, wie die Fänger vorgehen, aber sie sind sehr effektiv und scheinbar unsichtbar. Wenn unbekannte Kleintransporter mit fremden Kennzeichen irgendwo auftauchen, sollte man misstrauisch werden. Hat die Kollegin die Katzen schon bei TASSO als vermisst gemeldet? Bitte teile uns mit, ob die beiden Fellnasen wieder auftauchen, wie drücken alle Dauemn und Pfoten!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Sabrina, hätte Dir gerne auf Deinem Blog geantwortet, aber ich weis nicht welcher das ist. In Deinem Profil wird er leider nicht angezeigt.Bei Tasso,... sind die Katzen schon vermisst gemeldet. Sie sind gechipt und tätowiert. Also alles Mögliche, was man irgendwie tun kann, wurde getan. Jetzt hilft nur noch abwarten und hoffen.
      Ich sag Euch natürlich Bescheid, sobald es etwas Neues gibt!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  9. Ach Mennooohhh - ich bekomme da solch einen Hass auf solche Menschen. Es ist zum Kot...!!!

    Meine vier lasse ich nicht nach draußen, eben aus diesem und anderen Gründen.

    Wir drücken die Daumen und alle Tatzen.

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  10. EN MI CASO , ENCONTRE MI GATO A TRAVES DE LA PUBLICACION EN EL PERIODICO LOCAL DE SU PERDIDA Y CON UNA FOTO , LLAMO MUCHA GENTE Y AL FINAL LO ENCONTRAMOS 15 DIAS DESPUES , ACONSEJO HACER LO MISMO , UN SALUDO

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails