Sonntag, 27. Oktober 2013

Tag 0


Halli Hallo Ihr Lieben,

ich habe lange überlegt, ob ich über das was nun die nächsten Tage auf mich zukommt schreiben soll. Ist ja eigentlich schon recht privat. Aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich es tun werde, weil ich mir ein wenig die Nervosität damit nehme und dem Ein oder Anderen von Euch ein wenig die Angst davor, wenn Ihm vielleicht das Gleiche bevorsteht...
Der Grund warum ich in den letzten Monaten ein wenig untergetaucht bin ist eine Schilddrüsenüberfunktion, die mir sehr zu schaffen machte. Nach meinen Problemen mit den Zähnen und meiner gebrochenen Hand sollte dies jetzt wohl der krönende Abschluss des Jahres 2013 werden. (Ich hoffe das wars dann auch...denn all zu lange ist es ja nimmer hin!)
Was passiert bei einer Schilddrüsenfunktion? Nun, ich kann nur von mir sprechen, weiß aber durch Erfahrungsberichte im Internet,... das es wohl Vielen genauso ergeht. Symptome wie Haarausfall, Kältegefühl, Nervosität scheinen mir da noch die kleineren Übel des Ganzen. Schlimm ist es, wenn Panikattaken (sind unbeschreiblich, wenn man sie noch nie hatte!!) und Atemnot dazukommen. Wobei die Atemnot teilweise so schlimm sein kann, dass man von einem auf den anderen Tag noch nicht mal mehr eine Etage laufen kann, ohne das Gefühl zu haben, ein Elefant stehe auf dem Brustkorb. Dazu kommt dann zu allem Elend noch die depressive Stimmung. Auch wenn man gerne fröhlich sein würde, man kann es einfach nicht. Hormone und diese ganzen Symptome drücken Alles so dermaßen nach unten, unbeschreiblich. Ich hätte nie gedacht, dass diese kleine Kröte mit mir so viel anstellen kann!
Das ganze fing Mitte Juli an und dank Tabletten, die die Hormonproduktion der Schilddrüse stoppen, geht’s mir wieder besser. Ich kann wieder normal atmen, habe bis auf leichte Anfälle von Nervosität meine gute Laune wieder zurückgewonnen.
Leider gibt es bei dieser Art von ÜF die ich habe nur zwei Möglichkeiten der Therapie. Möglichkeit eins ist eine Radiojodtherapie (RJT) und Möglichkeit zwei eine Operation, bei der die Kröte entfernt wird. Da eine OP mittlerweile nicht zu den bevorzugten Maßnahmen gehört, entschloss ich mich zu einer RJT. Bei dieser Therapie bekommt meine eine Kapsel mit radioaktivem Jod verabreicht, welches das Gewebe der Schilddrüse zerstören soll, dass nicht korrekt arbeitet (vereinfacht ausgedrückt). Da man unter dieser Therapie „im Dunkeln leuchtet“ ;O) wird man in Deutschland in einer dafür vorgesehenen Station „in Quarantäne“ gesteckt. Das Ganze dauert zwischen 3-7 Tagen. Wobei man an den ersten Tagen auch keinen Besuch empfangen darf und die Station nicht verlassen darf. Die Reststrahlung wird dann täglich gemessen und ab einem gewissen Wert darf man die Station dann stundenweise verlassen.
Dies gilt allerdings nur in Deutschland. Aufgrund der Strahlenschutzgesetzte, ist das Alles ein wenig bescheiden! In Frankreich z. B. schluckt man die Kapsel und darf nach ein paar Stunden wieder nach Hause. In Deutschland wird man in Quarantäne gesteckt.
Tja und wie es mir da so erging und ob ich mich da zu Tode gelangweilt habe,…das erfahrt Ihr in den nächsten Tagen. Wenn Ihr das liest, dann habe ich das Ganze -  hoffentlich erfolgreich ohne große Toilettenschüssel-Umarmungen - hinter mich gebracht….und bin zu Hause!!


Dicken Knoootscha,
Eure NikZ

Kommentare:

  1. Meine Liebe, ich wünsche dir alles alles Gute und dass du alles gut überstanden hast. Es ist alles Mist, wenn man durch so eine Behandlung muss, dass weiß ich, aber ich wünsche dir von Herzen, dass du positiv in die Zukunft blicken kannst. Daraus kommt so viel Kraft.

    Eine vorsichtige Umarmung
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli Halo Ulrike,
      es ist Alles gut verlaufen! Vielen lieben Dank! Obs dann auch was genützt hat zeigt sich leider erst in den nächsten Monaten.
      LG Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    ich wünsche Dir viel Kraft und das für dich bald wieder Licht am Horizont ist und es Dir wieder besser geht. Fühl dich gedrückt.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Nika,
    schön wieder etwas von dir zu lesen, auch wenn der Anlass nicht so schön ist. Ich drücke dir die Daumen das alles Gut wird und du feststellst das sich das alles auch gelohnt hat. Meine Kröte will auch nicht so wie sie eigentlich soll, aber ich komme bis jetzt damit noch gut klar. Sie ist einfach etwas groß und meint manchmal sich bemerkbar zu machen. Geht aber in der Regel nach 3 - 4 Tagen dann wieder zurück. Kopf hoch und schau nach vorne, lenke dich etwas ab und versuch das schöne zu genießen.
    -- Dirk ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ihr Lieben, danke für Eure Worte! Ich habe jetzt erst mal noch ne ganze Woche Urlaub vor mir und freu mich drauf endlich wieder zu Hause zu sein und mich verwöhnen zu lassen! :o)

      LG

      Löschen
  4. Wir drücken fest die Daumen/Pfoten, dass die Behandlung den gewünschten Erfolg hat...

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Nika,
    auch ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!
    Von jetzt an kann es nur bergauf gehn!
    Laß dich von deinen Bären etwas ablenken, das hilft schon, da spreche ich aus Erfahrung!!
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails